HomeFoodFitnessLifestyleDiyVideoAbout

Mittwoch, 25. Februar 2015

Über Entschuldigungen und Ausreden

Na,
wie gehts?
Manchmal ist es echt schwierig auf eine so einfache Frage zu antworten. Wie geht's mir denn.. Abgabe vom Projekt ist rum, eine Klausur auch und die letzte steht mir am Freitag bevor, dann noch zwei Mappen abgeben und schwups: Semesterferien. Eigentlich bin ich grade Babysitten und sollte für die Klausur lernen, kann mich aber absolut gar nicht motivieren.



Das Motivationsproblem spiegelt sich aber nicht nur beim CAAD Stoff wieder sondern überall sonst auch. Besonders tolle Rezeptideen kommen mir nicht, Sport darf ich theoretisch seit einigen Wochen wieder machen, aber nach vier Monaten Pause fällt es mir so schwer, da ich das Gefühl hab ich hab alle Muskeln verloren die ich mir so hart erkämpft habe.
Um so größer da der Rückschlag, desto öfter rutschen meine Hände Richtung Süßigkeiten und sonstigem Zeug von dem man besser öfter Abstand halten sollte als ich es grade tue.

Ich fühle mich um ehrlich zu sein auch wirklich nicht wohl in meinem Körper zur Zeit. Und jeden Montag denke ich mir "HEUTE FÄNGT DIE DETOX AN" und nach spätestens drei Stunden will ich wieder Schoki, oder Pancakes oder irgendwas Süßes.
Ich weiß auch gar nicht warum ich jetzt hier so jammer da es mir ja sonst recht gut geht.
Ich darf übrigens doch nicht nach Afrika fliegen. Addis ist 3000m über dem Meeresspiegel und nach meiner  Lungenentzündung vor wenigen Wochen meinte der Arzt es wäre ne ganz blöde Idee.
Stattdessen geht es aber jetzt nach ..... NEW YORK! Jippi! Und zwar nicht allein sondern mit der Schwester meines Freundes (ja, seit ganz frischer Zeit bin ich nicht mehr allein!). Ich war erst einmal da und das war 2009 glaub ich und seit dem ist es meine Lieblingsstadt, egal wohin ich gereist bin. Aber richtig dolle freuen kann ich mich irgendwie auch noch nicht.
Ich verstehe das echt nicht. Kennt ihr das, wenn eigentlich alles ok ist aber man sich trotzdem nicht so ok fühlt?
Seltsame Sache.
Dann hab ich auch echt wenig Lust auf Instagram und Blog. Alles so fremd irgendwie. Ich bin da viel zu unregelmäßig und hab zu vielen von Euch kaum-keinen Kontakt mehr. Und ich muss sagen - ohne euch macht das keinen Spaß.
Deswegen kam mir grade die glorreiche Idee einer gemeinsamen Detox. Ich hatte es schon mal gemacht und das war echt spitze und ich hab es durchgehalten.

Detox heißt entgiften. Ich verspreche mir davon 3 verschiedene Antibiotika der letzten zwei Monate aus meinem Körper zu bekommen, an gesunder Ernährung wieder gefallen zu finden, fitter zu sein und vor allem: mich besser motivieren zu können. Praktischer Side-Effekt? Man nimmt auch ein bisschen ab, wenn auch nur Wasser, es motiviert trotzdem dann wieder auf den richtigen Weg zu kommen (finde ich zumindest).
Ich hab so ne Art miniplan geschrieben. Jedoch noch ohne Rezepte. Aber mit Richtlinien. Wer Lust hat schreibt mir ne Mail und macht mit.
Ich will (diesmal wirklich!) nächsten Montag anfangen, mit EUCH! Ich fände es auch super cool wenn wir ne whatsapp Gruppe machen und uns dann gegenseitig motivieren und Rezepte tauschen. Also wer mag? Einfach ne Mail an yakatharina@web.de - ich würde mich echt freuen wenn das jemand mit mir zusammen macht!

Außerdem hab ich das Gefühl, man kennte alle etwas größeren Blogger bei Intsgram & Co recht gut & privat und Dakar mir die Idee - was wollt ihr eigentlich so über mich wissen? Gibt es da was?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen